Meine Reisen bei der Firma Fürst Reisen
Meine Reisen bei der Firma Fürst Reisen

Mein Reisetagebuch

In meinem Tagebuch möchte ich die schönsten Augenblicke meiner Reisen festhalten. Ich freue mich jederzeit über Fragen zu meinen Reisen und gebe gern weiter Auskunft. Am besten erreicht man mich über das Kontaktformular.

Holland - Blumenkorso - Amsterdam

 

 

Tag 1:

Früh morgens begann unsere Reise Richtung Norden. Wir befuhren die fast komplette A3. Vorbei an Nürnberg, Würzburg, Frankfurt, Köln bis an die holländische Grenze. In Holland sind wir dann weiter gefahren auf der A12 bis Amsterdam. Gegen 17.30 Uhr erreichten wir dann unser 4 Sterne Hotel.

Den Abend verbrachte dann jeder, wie er es für richtig hielt. Zum Teil sind noch ein paar Gäste ins Zentrum mit der Straßenbahn gefahren. Dies machte ich auch und fand ein sehr schönes Asia Restaurant, wo ich mir nach dieser schönen Anreise eine Peking- Ente gönnte.

 

 

Tag 2:

 

Nach dem ausgiebigen Frühstück fuhren wir nach Aalsmeer (ca. 30 000 Einw.). Aalsmeer ist das Zentrum des niederländischen Blumen- u. Ziergehölzanbaus mit der größten Blumenversteigerung der Welt. Auf der Blumenversteigerung Flora Holland wird jeden Tag der Weltpreis für Blumen und Pflanzen bestimmt. Angebot und Nachfrage treffen in einem dynamischen und faszinierenden Prozess in den Versteigerungssälen aufeinander. In Zehntelsekunden werden große und kleine Blumen- u. Pflanzenpartien umgesetzt. Flora Holland ist führend bei der schnellen und effizienten Abwicklung von großen Blumen- u. Pflanzenmengen. Als Besucher durften wir den gesamten Prozess von einer speziellen Besuchergalerie aus verfolgen. Der Blick hinter den Kulissen beim weltweit größten Blumenhandelszentrum war eine Erfahrung, die wir so schnell nicht vergessen werden.

 

Gegen Mittag fuhren wir dann zum 30 km entfernten Keukenhof. Mitten im blühenden Dreieck hinter den Nordseedünen liegt der Keukenhof. Das 28 ha große Gelände in der Nähe der Blumenzwiebelstadt Lisse ist Hollands Blütenparadies. Im Park und auf den Feldern blühen bis Mitte Mai etwa 700 verschiedene Tulpenarten, dazu Millionen anderer Schnittblumen. Jedes Jahr stecken die Gärtner im Keukenhof etwa 7 Mio. Blumenzwiebeln in die Erde. In Glashäusern und in einem Pavillon kann man neue Sorten bewundern und eine Ausstellung über die Kunst des Blumensteckens besuchen.

Dieses Jahr war das Thema: Deutschland - Land der Dichter und Denker. Aber auch Komponisten und Künstler, die über ihre Zeitgenossen hinauswuchsen und unauslöschliche Spuren in der Geschichte von Kunst, Kultur und Sozialwissenschaften hinterlassen haben. Zu sehen war unter anderem in einem eleganten Blumenmosaik des Brandenburger Tors mit mehr als 100 000 Blumenzwiebeln oder in der außergewöhnlichen Themen- Ausstellung "Holland - Deutschland Experience". Nach einem 4 stündigen Besuch waren wir alle schwer beeindruckt von diesen Blumenprachten.

Anschließend ging es zurück zum Hotel in Amsterdam

Tag 3:

 

Am heutigen Tag traffen wir uns mit unserer Reiseleitung im Zentrum von Amsterdam, die uns diese Stadt in einer 2.5 stündigen Rundfahrt zeigte mit tollen Erläuterungen. Amsterdam wird wegen der unzähligen Grachten und Brücken auch "Venedig des Nordens" genannt. In den 160 Grachten dümpeln ca. 5 000 Hausboote. Über 1 000 Brücken verbinden die etwa 90 Inseln miteinander, die Häuser, der fächerförmigen angelegten Altstadt, ruhen auf Pfählen, die 30 bis 40 m tief in das Erdreich eingerammt sind. In Amsterdam findet man auf ca. 800 ha über 6 000 Baudenkmäler aus dem 16.-18. Jh. Auf unserer Rundfahrt sahen wir vieles, unter anderem das Rijksmuseum oder das Van Gogh Museum, das niederländische Dans Theater, Königliche Palast, die Krönungskirche, die Oude Kerk ( älsteste Kirche von Amsterdam), die Kalverstraat ( berühmteste Einkaufsstraße in Amsterdam), die Prinsengracht, Heineken Brauerei, das Rembrandhaus, Anne- Frank- Haus und vieles mehr. Diese Stadt hat so viel zu bieten, das uns die Zeit zu knapp wurde. Aber totzdem nahmen wir uns die Zeit, Amsterdam vom Wasser aus nochmals anzuschauen bei einer Grachtenfahrt.

 

Am Nachmittag fuhre ich mit den Gästen zum Blumenkorso. Dieser führt von Noordwijk bis Haarlem auf einer Länge von 40 km. Der Umzug besteht aus ungefähr 20 Prunkwagen und 30 mit Blumen geschmückten Luxuswagen und Musikkapellen. Ich wählte dafür den Ort Hillegom. Das Motto dieses Jahr, stand ganz unter Musicals. Die wunderschönen Wagen können Sie in der unten angeführten Bildergalerie betrachten.

Im Anschluß daran ging es zurück nach Amsterdam.

Tag 4:

 

Um 8 Uhr morgens starteten wir unsere Heimreise und erreichten ohne Streß und Staus dann gegen 20 Uhr Hutthurm. Meine Gäste und ich waren von der Reise sehr angetan und hatten viel Spaß und haben schöne Eindrücke mitgenommen.

Andreas Roßmaier on Tour

In meiner Fotogalerie habe ich die schönsten Bilder meiner Reisen zusammengestellt.

 

Hier geht es zu meinen Fotos!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andreas Roßmaier

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.